Ambiente Frankfurt

Highlights für die Tafel

Von heute bis zum 14. Februar setzt die Frankfurter Fachmesse Ambiente einen Fokus beim Thema Contract Business und wird ihr Engagement hinsichtlich dieses weltweit wachsenden Marktsegments verstärken.

GastroSpiegel, 10.02.2012 – Contract Business bezeichnet die Ausstattung ganzer Objekte mit Produktserien wie Geschirr, Gläser, Besteck, Lampen, Wohnaccessoires oder Möbel. Für Entscheider aus diesem Bereich wie Fachhändler, Einrichter, Innenarchitekten, Bootsbauer, Gastronomen sowie die gehobene Hotellerie wird die Ambiente ab 2012 noch interessanter. Denn für diese Zielgruppen gibt es ein gezieltes Maßnahmenpaket, das den Messebesuch noch effektiver gestaltet. Dazu gehören unter anderem eine digitale Matchmaking-Plattform, die Anfang 2012 online gehen wird, sowie eine Sonderschau mit Führungen und Vorträgen. Gezeigt werden im Foyer der Halle 4.1 Produkte der etwa 180 Ambiente-Aussteller, die sich für Contract Business haben listen lassen.

Foto: Messe FrankfurtFoto: Messe FrankfurtMit dabei ist unter anderem Zieher aus Himmelkron (Halle 1.1, B 31) und präsentiert unter anderem mit Stablo ein Buffetsystem, das Schüsseln und Platten beinahe schwebend aussehen lässt. Rutschhemmende Kappen garantieren einen sicheren Halt und ermöglichen auch ein schräges Platzieren der Schalen. Stablo ist erhältlich in drei Größen (20, 30 und 40cm) für den Buffettisch und weiterhin in einer verstärkten Version in 40cm Höhe, welches sich durch anschraubbare Verlängerungen in drei Längen auf die Höhen 80cm, 100cm und 120cm strecken lässt. Massive und sperrige Buffettische werden nahezu überflüssig. Die Buffetständer ermöglichen maximale Flexibilität bei überaus moderner Buffetpräsentation. Neben der völlig neuen Optik von schwebenden Schalen und Platten, bietet Stablo eine weitreichende Funktionalität und lässt keine Wünsche offen.

Großes Interesse erntet auch Kahla/Thüringen für die neue Serie "Café Sommelier" (Halle 4.0, C41). Es ist das erste Kaffeeporzellan, das ganz nach den Maßstäben von professionellen Kaffeekennern und Baristas entwickelt wurde. Für das Konzept hat Kahla Michael Gliss gewonnen, der sich als erster Kaffee-Sommelier Deutschlands seit 2001 einen Namen in der Genusskultur gemacht hat. Zusammen mit ausgewählten Kaffeeröstern und Baristas definierte Gliss die Anforderungen und Wünsche der Profis an das optimale Kaffeegeschirr. In Form gebracht hat die gemeinsam erarbeiteten Standards die vielfach mit internationalen Designpreisen ausgezeichnete Designerin Barbara Schmidt. Dabei stand von Anfang an der Genussgedanke im Vordergrund. In seiner Formensprache klassisch, stellt das innovative Design das Erlebnis von Crema, Aroma und Geschmack in den Mittelpunkt.

Ebenfalls in Frankfurt mit dabei ist Isi Deutschland (Halle 6.1, Stand B10), das dem Handel ein breit gefächertes und qualitativ hochwertiges Produktportfolio präsentiert. Ein Highlight sind die von Isi-produzierten Whips sowohl für den Haushalts- als auch den Profibereich inklusive einer Anzahl von Accessoires: wasserlösliche Etiketten, Edelstahltrichter mit Siebeinsatz, Tüllenverlängerung für den Thermo Xpress Whip, Nadeltüllenset aus Edelstahl mit Durchmessern von drei und fünf Millimeter zum Verzieren und Befüllen von unterschiedlichsten Gerichten.

DruckenE-Mail

Mediadaten

Aktuelle Mediadaten GastroSpiegel 2021

weiter

Ausgabe verpasst?

Lesen Sie alte Ausgaben online als E-Paper.

weiter

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontakt